Facts & Figures

 

Klima

Nizza liegt in der subtropischen Klimazone und bietet heiße Sommer und milde Winter. Im Juni, Juli und August kann es übermäßig heiß werden. Die Niederschläge konzentrieren sich auf wenige Tage im Herbst; bis zu 40% des gesamten Jahresniederschlags können sich an einem Tag entladen.

 

Ärzte/Krankenhäuser

 

Falls die eigene Krankenkassenkarte keinen Auslandskrankenversicherungsschutz bietet, sollte man sich vor Beginn der Reise einen für Frankreich gültigen Auslandskrankenschein ausstellen lassen. Diesen kann man in Frankreich dann gegen einen französischen Krankenschein tauschen; somit ist die Behandlung kostenlos. Wenn man dies jedoch nicht tut und selbst die Kosten der Behandlung trägt, bekommt man dann den Betrag in der Regel in Deutschland zurück erstattet, natürlich gegen Vorlage der entsprechenden Belege.

 

Einwohner

Nizza hat rund 350.000 Einwohner und ist damit im Südosten Frankreichs die bedeutendste Stadt. Im letzten Jahrhundert sind viele Einwanderer aus Nordafrika nach Nizza gekommen.

 

Öffnungszeiten

Die meisten Geschäfte öffnen gegen 9 bis 10 Uhr und schließen etwa um 6 Uhr abends.

 

Geld

Die offizielle Währung ist der Euro, was den Umtausch von Bargeld überflüssig macht. Das Preisniveau liegt in Frankreich etwas höher als in Deutschland.

 

Strom

Steckdosen in Frankreich werden in der Regel mit 220 Volt und 50 Herz betrieben, vereinzelt gibt es noch Anlagen mit 110 Volt. Sie brauchen eigentlich keinen Adapter und können ihre elektronischen Geräte genau wie in Deutschland benutzen.

 

Alkohol/Rauchen

Kneipen und Clubs haben verschiedene Sperrzeiten, man bekommt aber eigentlich bis 2 Uhr nachts überall noch etwas zu trinken. Discos und ähnliche Lokale haben auch bis 6 Uhr morgens geöffnet. Das Rauchen von Zigaretten wie auch der Konsum von Alkohol ist ab 18 Jahren erlaubt. Es herrscht ein generelles Rauchverbot in öffentlichen Gebäuden und Orten mit Publikumsverkehr.

 

Telefonieren/Mobil/Internet

Frankreich hat die Auslandsvorwahl 0033, wie in fast jedes andere Land gibt es wechselnde Vorwahlen, die das Telefonieren von Deutschland aus weit günstiger machen als eine reguläre Verbindung. Wenn man auf dem Handy angerufen wird, kann dies unter Umständen teuer werden. Umgekehrt bieten viele deutsche Netzanbieter Tarife an, die ein Telefonat aus dem Ausland nach Deutschland zu den Konditionen von Gesprächen innerhalb Frankreichs ermöglichen. Neben dem umfangreichen Internetangebot gibt es wie in fast jeder europäischen Großstadt auch in Paris zahlreiche Internetcafés.

 

Touristeninformation

Office de Tourisme, Nice
Tel : 04 93 92 82 82
Fax: 04 93 92 82 98

Acropolis - 1 Esplanade Kennedy

 

Comité régional de Tourisme
Riviera / Côte d'Azur
Tel.: 04 93 37 78 78
Fax : 04 93 86 01 06

55 Promenade des Anglais

 

Von Deutschland können Sie auch bequem mit dem Auto anreisen. Dabei sollten Sie jedoch an die Kosten für die Maut in Frankreich denken.

 

 

 

Französisch lernen

Französisch auf Sprachreisen in das Ausland lernen und anwenden.