Landestypisches

 

Die Küche

Die cuisine niçoise oder auch nissarde (im Dialekt) ist eine Mischung aus der provenzalischen und italienischen Küche. Hier werden viele Speisen mit Olivenöl, frischen Kräutern, Knoblauch, Gemüse und herzhaftem Fleisch angeboten. Auch viele Speisen mit Meeresfrüchten und Fischen gehören auf Grund der Lage am Meer zu den Spezialitäten. Zu diesen Speisen kann man einen Wein genießen, der direkt aus der Region im Norden von Nizza kommt und bei Weinkennern sehr beliebt ist. Wenn man in Nizza essen geht findet man viele Restaurants, die die traditionelle Nizzaer Küche anbieten, aber auch viele mit experimenteller Küche. Für neugierige und experimentierfreudige Gourmets ist Nizza ein wahres Paradies.

 

Die Sprache

In Nizza wird neben dem Französischen auch ein okzitanischer Dialekt gesprochen, das Nissart. Der Dialekt enthält viele archaische Wörter und Ausdrucksformen aus dem Mittelalter, da die Grafschaft Nizza nach 1388 für fast 500 Jahre verwaltungsmäßig von der Provence abgetrennt war. Diese Wörter haben französischen aber auch italienischen Einfluss. Viele Wörter sind also dem Italienischen sehr viel näher als dem Französischen. In Nizza gibt es einige Gruppen, die sich bemühen das Nissart zu erhalten.

 

Die Einwohner

Nizza ist eine sehr bunte Stadt und nicht mehr nur als Glamour-Metropole und Rentner-Paradies bekannt. Die Einwohner sind jung, weltoffen und dynamisch und das zeigt sich auch im Stadtbild.

 

 

Französisch lernen

Französisch auf Sprachreisen in das Ausland lernen und anwenden.